TANGO NOTTURNO

(Ich hab' an Dich gedacht)

 

 

Ich hab' an Dich gedacht

Als der Tango Notturno,

Zwischen Abend und Morgen

Aus der Ferne erklang. b

 

Mein Herz ist aufgewacht,

Weil der Tango Notturno,

Eine zärtliche Kunde

Deiner Liebe mir sang.

 

Dass du mein Schicksal bist

Hab' voll Glück ich empfunden,

Als in einsamen Stunden

Ich vor Freude geweint.

 

Ich hab' an Dich gedacht

Als der Tango Notturno,

Mit dem Zauber der Töne

Unsere Herzen vereint.

 

Wie die Liebe wirklich ist

Das könnt' ich euch erzählen,

Denn ich kenne sie sehr gut,

Ich weiß dass, sie schön ist

Und weiß, wie weh sie oft tut.

 

Ich hab' manchen Mann geküsst

Und hab' ihn dann vergessen,

Weil ein andrer mich begehrt,

Bis einmal der Zufall

Den richt‘gen Mann mir beschert.

 

Ich hab' an Dich gedacht

Als der Tango Notturno,

Zwischen Abend und Morgen

Aus der Ferne erklang.

 

Dass du mein Schicksal bist

Hab' voll Glück ich empfunden,

Und in einsamen Stunden

Ich vor Freude geweint.

 

Letra : Hans Fritz Beckmann

Música : Hans-Otto Borgmann

 

Grabado por Pola Negri con el acompañamiento de la orquesta

Odeon-Künstler Orchester, Dir: Hans-Otto Borgmann (sello Odeón, 1937)

 

(de la película homónima, Fritz Kirchhoff, 1937)

 

 

(colaboración enviada (letra y grabación) desde Alemania por el amigo “Diego de Tenerife” (Dietmar Willmeroth). 06-2012)

 

 

AtrásMenú Principal